Info

Zwei brillante Juwele wieder vereint

Die Uraufführung von Tschaikowskys Oper „Jolanthe“ im Marinski-Theater ging als ein außergewöhnliches Ereignis in die Musikgeschichte ein; eines seiner weiteren Meisterwerke, „Der Nussknacker,“ wurde zugleich uraufgeführt. Der besondere Abend versetzte den Kaiser und das Publikum des Theaters in höchste Verzückung. Die stilvolle Produktion des Bolshoi-Theaters in Savonlinna verknüpft die Musik beider Werke auf kunstvolle Weise.

Mit Musik aus dem Nussknacker malt das Orchester des Bolshoi-Theaters eine stimmige Einleitung für die Handlung der Oper. Prinzessin Jolanthe lebt mit ihrem Vater König René abgeschieden auf einem Schloss. Sie ist von Geburt an blind, was ihr Vater ihr stets verheimlicht. Durch eine überraschende Liebe erhält sie schließlich ihre Sehkraft zurück, die ihr das Gute und das Böse in der Welt der Sehenden offenbart.

Gastspiel des Bolshoi-Theaters, Moskau.

 


Termine:
25. Juli 2017 (Premiere),
27. | 28. 2017, jeweils um 19 Uhr,
29. Juli 2017  um 15 Uhr

In russischer Sprache mit finnischen und englischen Übertiteln.
Dauer ca. drei Stunden inkl. einer Pause.

Einleitung mit Musik aus dem Ballett Nussknacker.

Musikalische Leitung: Anton Grishanin
Inszenierung:  Sergey Zhenovach
Bühnenbild und Kostüme: Alexander Borovsky
Licht: Damir Ismagilov
Choreinstudierung: Valery Borisov

Chor und Orchester des Bolshoi-Theaters.