Info

Rigoletto - die Krönung von Verdis Schaffen als Neuproduktion

Rigoletto, der Hofnarr des Herzogs von Mantua, eines notorischen Frauenhelds, wurde vom Grafen von Montenone, dem Vater eines der herzöglichen Opfer, wegen seines spöttischen Lachens verflucht. Als der Herzog Rigolettos geliebte Tochter Gilda verführt und ihrer Ehre beraubt, muss der bösartige Narr am eigenen Leibe erfahren, wie sich der Fluch auf entsetzliche Weise bewahrheitet.

Die Inspiration für die Neuproduktion der Savonlinna Opernfestspiele lieferte die Rigoletto-Inszenierung von Sir David McVicar für das London Royal Opera House. Der mehrfach preisgekrönte Regisseur gestaltet kraftvolle Szenen, die zwischenmenschliche Beziehungen physisch zeigen, ohne etwas zu verbergen.

   

Termine:  
10. Juli (Premiere),
13. | 15. | 18. | 20. | 22. Juli 2017, jeweils um 19 Uhr

In italienischer Sprache mit finnischen und englischen Übertiteln.
Dauer ca. 2 Stunden 50 Minuten inkl. einer Pause.

Die Produktion enthält Nacktszenen. 

Musikalische Leitung: Philippe Auguin 
Inszenierung: David McVicar 
Bühne und Kostüme: Tanya McCallin
Choreinstudierung: Matti Hyökki

Besetzung:
Rame Lahaj (Herzog von Mantua),
Kiril Manolov (Rigoletto),
Tuuli Takala, Hanna Rantala (Gilda),
Merja Mäkelä (Giovanna),
Mika Kares 10. | 13. | 15. | 18. Juli/Taras Shtonda 20. | 22. Juli (Sparafucile),
Katarina Giotas (Maddalena),
Juha Pikkarainen (Graf von Monterone),
Mikko Järviluoto (Graf von Ceprano), 
Jussi Merikanto (Marullo),
Juha Riihimäki (Borsa).
    
Savonlinna Festspielorchester
Savonlinna Festspielchor